Schwere Patienten


Zum Transport adipöser (übergewichtiger) Patienten hält die Feuerwehr einen "Schwerlast-Rettungswagen" vor. Dieses Fahrzeug wird bei Patienten, die ein Gewicht von ca. 180 kg bis max. 250 kg haben, eingesetzt. Das Fahrzeug wurde angeschafft, um schwergewichtige Pa-tienten sicher und fachgerecht ins Krankenhaus transportieren zu können. Zusätzlich kann dieses Fahrzeug auch im Regelrettungsdienst eingesetzt werden.

Zur Unterstützung der 2 Mann starken Besatzung wird immer ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (Besatzung 1/6) mitalarmiert. Bei Bedarf kann in Verbindung mit dem Feuerwehrkran auch die Höhenrettungsgruppe eingebunden werden. Das Fahrzeug ist im Umkreis einzigartig. Aus diesem Grund wird der Rettungswagen auch zur überörtlichen Hilfe gerufen. Hierzu zähhen der Rhein-Kreis Neuss, sowie die Kreise Viersen und Heinsberg. Die nächsten Fahrzeuge ähnlicher Art stehen in Düsseldorf und Düren.


 

Das Fahrzeug wird aufgrund seiner Ausstattung eingesetzt für:
 

  • Transporte von übergewichtigen Patienten bis max. 250 kg.
  • Transporte von Notfallpatienten.
  • Transporte von Infektionspatienten.
  • Transporte von intensivpflichtigen Patienten.
  • Verlegungen im Rahmen eines Krankentransportes 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen