Fragen zum Gebührenbescheid

  • Ich habe den Rettungswagen / Notarzt nicht gerufen!

    Nach der städtischen Satzung über die Erhebung von Gebühren für den Rettungsdienst ist die Inanspruchnahme des Rettungsdienstes der Stadt Mönchengladbach gebührenpflichtig, wenn es in Ihrem Interesse war - unabhängig, ob Sie oder ein Dritter den Wagen / Notarzt bestellt haben.



  • Ich bin doch krankenversichert?

    Wenn der behandelnde oder einweisende Arzt für den Transport eine Notwendigkeitsbescheinigung (Transportschein / Verordnung) ausgestellt hat, können die Gebühren direkt mit den gesetzlichen Krankenversicherungen abgerechnet werden. War der Transport aus medizinischer Sicht nicht erforderlich, erhalten Sie keine Notwendigkeitsbescheinigung und müssen die Kosten selber tragen.



  • Warum ist die Gebühr so hoch, ich wohne doch in der Nähe eines Krankenhauses?

    Die Gebühren setzen sich aus allen Personal- und Sachkosten des Rettungsdienstes zusammen und sind Durchschnittswerte. Die Höhe dieser Gebühren wird vom Rat der Stadt Mönchengladbach durch eine Satzung festgelegt.



  • Warum habe ich eine Rechnung über einen Krankentransport mit dem Hinweis „Eigenanteil“ erhalten?

    Für die Benutzung des Krankentransportes ist eine Gebühr entstanden. Ihre Krankenkasse hat einen Teilbetrag an uns überwiesen. Bei dem Restbetrag handelt es sich um den Versicherten-Eigenanteil, der von Ihrer Krankenkasse nicht überwiesen wird. Der Betrag muss von Ihnen gezahlt werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.