Übungswochenende im "Institut der Feuerwehr-NRW"

muenster1Am 16. und 17. Dezember hatten Kollegen der Freiwillige Feuerwehr aus den Einheiten Günhoven / Kothausen, Woof, Hardt und Odenkirchen die Möglichkeit auf dem Übungsgelände des IdF NRW zu üben. Hier am Institut der Feuerwehr bildet das Land NRW seine Feuerwehr Führungskräfte normalerweise aus und weiter. Wir hatten die Gelegenheit dort viele verschiedene Lagen zu üben, die man so nicht alltäglich in dieser Form üben kann. Ein langes Wochenende mit viel Schweiß und Spaß bis zur Erschöpfung liegt hinter uns und man kann sagen, Es hat sich gelohnt.

 

 

 

 

 

Die Arbeit der Seenotretter

Bei schönstem Sonnenschein besuchten wir die Seenotretter an der Ostsee. Die Kollegen gaben uns einen Einblick in die Organisation, der Struktur und die Arbeit der Seenotretter. Die besuchte Station in Langbaligau ist von Freiwilligen Kräften besetzt, die ähnlich wie unsere Freiwillige Feuerwehr ihre Aufgaben ehrenamtlich erledigen. Gegen Ende unseres Besuches, durften wir bei einer Ausfahrt live erleben, was das Seenotrettungsboot „Werner Kunze" und seine Besatzung leisten können. Besonders stolz war unser Segellehrer Bernhard, als Vormann Hannes ihn ans Steuer der „Werner Kunze“ lies.

Erfahrungsaustausch Dänemark

sonderborgErfahrungsaustausch über Grenzen hinweg und das Kennenlernen anderer Einsatzstrukturen sind Themen die immer wichtiger werden. Aus diesem Grund wurde vor fast 50 Jahren die Internationale Feuerwehr Sternfahrt ins Leben gerufen. Alle 2 Jahre treffen sich Feuerwehrleute aus aller Welt um einige Tage zusammen zu verbringen. Fachvorträge, Fachmessen, Ausstellungen, sportliche Wettbewerbe, Oldtimerfahrten und Einsatzübungen sind nur ein paar Punkte des Programms.

An der diesjährigen Sternfahrt in Dänemark mit mehr als 2.000 Teilnehmern aus über 20 Ländern haben wir mit einer Gruppe der Freiwilligen Feuerwehren Odenkirchen und Giesenkirchen teilgenommen. Die Kollegen durften nicht nur einen Einblick ins dänische Feuerwehrsystem erhalten, sondern als kleines Highlight auch an der großen Oldtimer Rundfahrt teilnehmen, dank neu geknüpfter Verbindungen.

 

sternfahrt Thomas2

Leistungsbewertung Atemschutz Salzburg

salzburg thomasIm Oktober folgten 2 Trupps einer Einladung an die Landesfeuerwehrschule Salzburg zu einer Leistungsbewertung Atemschutz.

Der Atemschutzausbildung unserer Feuerwehrangehörigen kommt im Rahmen der Feuerwehrausbildung ein besonderer Stellenwert zu. Es geht dabei um den Schutz und um die Sicherheit unserer Einsatzkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Dienst am Nächsten.

Ziel und Zweck der Atemschutzleistungsprüfung ist es, die bereits erworbenen Kenntnisse zu perfektionieren. Die Atemschutzleistungsprüfung ist als zusätzliche Atemschutzausbildung anzusehen und soll mithelfen, die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfrei zu erfüllen. 

Hierzu müssen die Teilnehmer den Bewerb in 5 Stationen ablegen. Nach der Theoretischen Prüfung folgt das richtige Vorbereiten und Anlegen der Pressluftatmer, wobei hier neben der sauberen und zügigen Durchführung noch besonderer Wert auf die Gegenseitige Hilfestellung gelegt wird.

Anschließend folgen zwei Einsatzübungen, zuerst eine Menschenrettung aus dem 2. Obergeschoß inklusive der Erstversorgung der geretteten Person sowie ein Innenangriff durch das Treppenhaus. Zu guter letzt folgt der Teil Gerätekunde und Maskenreinigung.

Alle Stationen wurden von beiden Trupps erfolgreich absolviert, zur Belohnung gab es noch eine Hausführung in der Schule sowie die Besichtigung der Feuerwehr-Leitstelle des Bundeslandes Salzburg.

Wir danken der Landesfeuerwehrschule Salzburg für diesen Interessanten Tag.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/67283_41066/webseiten/fwmg2017/joomla3/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 172
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok