Newsroom Feuerwehr Mönchengladbach

Die Feuerwehr Mönchengladbach veröffentlicht Ihre Pressemitteilungen auch über das ots-System von newsaktuell.
Die Pressemitteilungen der Feuerwehr Mönchengladbach können im Internet über www.presseportal.de/blaulicht und über die dpa-Plattform eingesehen werden.  Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich über die Presseportal App (im Apple Store für IOS-Geräte oder im Google Play Store fürAndroid-Geräte) über neu veröffentlichte Pressemitteilungen informieren zu lassen, sobald eine neue Pressemitteilung derFeuerwehr Mönchengladbach eingestellt wird.
hier gelangen Sie zum Newsroom der Feuerwehr Mönchengladbach

googleplay  appstore

Silvester - Statistik 2016/2017

Mönchengladbach (ots) - Der Jahreswechsel 2016/2017 war für die Feuerwehr Mönchengladbach ein arbeitsreicher Tag.

Auf Grund der guten Erfahrungen der letzten Jahre wurde der Rettungsdienst durch die vier Hilfsorganisationen (ab ca. 20:00 Uhr durch das DRK und den MHD und ab 22:00 Uhr durch den ASB und die JUH) mit zusätzlichen Rettungswagen aus dem Katastrophenschutz verstärkt, um das erhöhte Einsatzaufkommen bewältigen zu können.

Am Silvesterabend und in der Silvesternacht kam es im Stadtgebiet Mönchengladbach neben den üblichen Einsätzen, in der Zeit von 20:00 Uhr bis 07:00 Uhr verstärkt zu Einsätzen insbesondere im Rettungsdienst und im Bereich des Brandschutzes. Die Feuerwehr registrierte in diesem Zeitraum mit 76 Rettungsdienst- und 20 Brandschutzeinsätzen eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.

Den Mitarbeitern des Rettungsdienstes stellte sich zu starker Alkoholkonsum und unsachgemäßer Umgang mit Feuerwerkskörpern als häufigstes Notfallbild dar. Im Bereich des Brandschutzes wurde überwiegend zu Kleinbränden ausgerückt. Es brannten Altpapiercontainer, Mülleimer, Gerümpel, ein Adventgesteck in einer Wohnung und ein Baum. Ungewöhnlich häufig kam es zu Bränden auf Balkonen. Die meisten Brände wurden vermutlich durch Feuerwerkskörper ausgelöst. Im Einsatz waren alle drei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr und die Einheiten Neuwerk, Odenkirchen, Hardt, Giesenkirchen, Rheydt und Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen