Explosion einer Gasflasche-eine Person schwer verletzt

Mönchengladbach-Uedding, 15.05.2017, 14:13 Uhr, Lehmkuhlenweg (ots) - Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), der Rüstwagen, das Tanklöschfahrzeug sowie ein Wechselladerfahrzeug des Technik- und Logistikzentrums (Holt), ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Am heutige Nachmittag kam es in einem Industriebetrieb auf dem Lehmkuhlenweg zur Explosion einer Gasflache.

Bei Arbeiten mit einer teilentleerten Acetylengasflaschen kam es zu einer Verpuffung des Gases in einem Transportbehälter. Der Arbeiter, der mit den Flaschen hantierte, wurde dabei schwer verletzt. Er zog sich so schwere Verbrennungen an Händen, Armen und im Gesicht zu, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Spezialkrankenhaus für Verbrennungsopfer geflogen werden musste.

LKW Brand

Mönchengladbach-Bonnenbroich, 14.05.2017, 16:11 Uhr, Bonnenbroicher Straße (ots) - Im Einsatz waren das Hilfeleistungslöschfahrzeug und die Drehleiter der Feuer- und Rettungswache III, ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr, das Tanklöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II sowie der Führungsdienst aus dem Führungs- und Lagezentrum.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Fahrerkabine eines LKW auf dem Gelände eines leerstehenden Gewerbebetriebes im Vollbrand. Es befanden sich keine Personen mehr in dem Fahrzeug. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell mittels Schnellangriffsleitung und einem Trupp unter Atemschutz unter Kontrolle bringen. Bei den Nachlöscharbeiten kam hydraulisches Spezialwerkzeug zum Einsatz, um die beschädigte Fahrerkabine abzukippen und weitere Glutnester abzulöschen. Die Einsatzstelle wurde abschließend mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

Auffahrunfall mit drei Verletzten

Mönchengladbach, 12.05.2017, 14:46 Uhr, Autobahn BAB 61 (ots) - Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.

Gegen 14.46 Uhr wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 61 (BAB 61), in Fahrtrichtung Venlo, kurz hinter der Anschlussstelle Rheydt alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache kam es auf der linken Fahrspur zu einem Auffahrunfall zwischen 2 Pkw. 3 Personen mussten sofort durch Einsatzkräfte der Feuerwehr notfallmedizinisch versorgt werden. Anschließend wurden sie mit einem Rettungswagen in ein Notfallkrankenhaus transportiert.

Rauchentwicklung aus einem Kellerschacht

Mönchengladbach Stadtmitte, 12.05.2017, 09:58 Uhr Sandradstraße (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Aufmerksame Passanten meldeten heute Morgen der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach eine Rauchentwicklung aus einem Kellerschacht eines Geschäftshauses in der Sandradstraße.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine Rauchentwicklung aus einem Schacht unmittelbar neben der Hauseingangstür festgestellt werden. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, wurde zunächst mit einem Schnellangriffsrohr der Kellerschacht abgelöscht. Nachdem der Brand gelöscht war, konnte der Schacht geöffnet werden. Dieser war mit Unrat und Zigarettenkippen gefüllt, wodurch es zu dieser Rauchentwicklung kam.

Durch das umsichtige Handeln der Passanten konnte ein größere Schaden verhindert werden.

Brand in leerstehendem Industriegebäude

Mönchengladbach, Ortsteil Westend 14:45 Uhr, 09.05.2017, Vitusstraße (ots) - Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer und Rettungswache II (Holt), zwei Rettungswagen und ein Notarzt, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Am Nachmittag des heutigen Tages alarmierte eine aufmerksame Nachbarin die Feuerwehr Mönchengladbach. Sie konnte aus Ihrem Fenster Rauch aus dem Dach eines leerstehenden Industriebetriebes aufsteigen sehen und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort drang leichter Rauch aus dem Scheddach des ca. 3000m² großen Gebäudes. Durch Angriff von zwei Seiten konnte das Feuer schnell gefunden und gelöscht werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen