Newsroom Feuerwehr Mönchengladbach

Die Feuerwehr Mönchengladbach veröffentlicht Ihre Pressemitteilungen auch über das ots-System von newsaktuell.
Die Pressemitteilungen der Feuerwehr Mönchengladbach können im Internet über www.presseportal.de/blaulicht und über die dpa-Plattform eingesehen werden.  Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich über die Presseportal App (im Apple Store für IOS-Geräte oder im Google Play Store fürAndroid-Geräte) über neu veröffentlichte Pressemitteilungen informieren zu lassen, sobald eine neue Pressemitteilung derFeuerwehr Mönchengladbach eingestellt wird.
hier gelangen Sie zum Newsroom der Feuerwehr Mönchengladbach

googleplay  appstore

Eine Rettungsdienstbesatzung - Zwei Hausgeburten

Mönchengladbach-Rheydt, 22.4.2017, verschiedene Einsatzstellen im Stadtgebiet (ots) - Im laufe des heutigen Tages wurde die Besatzung eines Rettungswagens der Feuer- und Rettungswache III in kurzer zeitlicher Folge gleich zu zwei Hausgeburten alarmiert. Beim Eintreffen waren die Geburten jeweils soweit fortgeschritten, dass ein Transport in ein Krankenhaus nicht mehr in Frage kam. Der Notarzt und weitere Kräfte wurden nachgefordert, dann aber vor Ort die notwendige medizinische und begleitende Unterstützung beim Geburtsvorgang unverzüglich und fachmännisch geleistet. In beiden Fällen überstanden die Mütter sowie ihre neugeborenen Töchter die Geburtsvorgänge bei guter Gesundheit, die Freude war groß, bei den Müttern und den zahlreichen Helferinnen und Helfern.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Mönchengladbach-Rheydt, 22.04.17, 18:14 Uhr, Kreuzungsbereich Dohler Str. / Breite Straße (ots) - Im Einsatz war der Notarzt der Stadt Mönchengladbach, 1 Rettungswagen, die Grundeinheit der Feuer- und Rettungswache III und der Rüstwagen der Feuer- und Rettungswache II.

Im Kreuzungsbereich der Dohler und Breite Straße kam es am heutigen Abend zu einem ungebremsten Aufprall eines PKWs mit einem Laternenmast und einer Mauer. Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin mittelschwer verletzt. Das ausgelöste Airbagsystem verhinderte Schlimmeres. Durch den Rückprall des Fahrzeuges wurde ein Radfahrer an der Kreuzung getroffen. Dieser blieb unverletzt. Bei seinem Fahrrad wurde das Hinterrad zerstört. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr wurde durch einen Passanten Erste Hilfe bei der Unfallfahrerin geleistet. Dies ist vorbildlich. Er stabilisierte die Halswirbelsäule der Unfallfahrerin, betreute sie und riet ihr sich nicht zu bewegen. Die verletzten Personen wurden von Kräften der Berufsfeuerwehr medizinisch versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Feuer im Imbiss

Mönchengladbach Ortsteil Stadtmitte, 22.04.2017, 13:16 Uhr, Hindenburgstrasse (ots) - Im Einsatz befanden sich die Feuer- und Rettungswachen I und II, der Rettungsdienst mit dem Notarzt, die freiwillige Feuerwehr mit der Einheit Stadtmitte und der Führungsdienst aus dem Führungs- und Lagezentrum aus Rheydt. In einem Imbissbetrieb brannte es im Abluftkamin von einem Pizzaofen. Die Bewohner versuchten den Brand selbst zu löschen, was aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht gelang. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten unter schwerem Atemschutz den Ofen und entfernten das brennende Kaminrohr. Das Gebäude wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Der Imbiss wurde durch die starke Rauchentwicklung so stark beschädigt, dass dieser bis auf Weiteres geschlossen wurde. Die Hindenburgstr. wurde während des Einsatzes gesperrt, dadurch kam es um den Hautbahnhof zu erheblichen Verkehrsstörungen. Keiner wurde bei diesem Einsatz verletzt.

Waldhausen: Angebranntes Essen

Mönchengladbach - Waldhausen, 22.04.2017, 04:59 Uhr, Kyffhäuserstraße (ots) - Im Einsatz waren Kräfte der Feuer- und Rettungswachen I und II der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehreinheit Stadtmitte, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst. Bedingt durch einen ausgelösten Rauchwarnmelder wurde die Feuerwehr gegen 05:00 Uhr zu einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus an der Kyffhäuserstraße in Waldhausen alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war von außen zunächst keine Feststellung zu machen. Da niemand die Wohnungstüre öffnete und auch nicht bekannt war, ob sich in der betroffenen Wohnung noch Personen befanden, stieg ein Trupp der Feuerwehr über die Drehleiter durch ein offenes Fenster in die Wohnung im 2. Obergeschoss ein. Dort stellte sich schnell heraus, dass angebranntes Essen zum Auslösen des Rauchmelders geführt hatte. Ein junger Mann, der sich noch in der Wohnung befand, war offenbar eingeschlafen und erst von den Einsatzkräften wieder geweckt worden. Er war zum Glück unverletzt. Der Topf mit dem angebrannten Essen wurde vom Herd genommen, weitere Maßnahmen waren durch die Feuerwehr nicht erforderlich, da die Fenster offen standen und die Wohnung somit gut durchlüftet war.

Feuer auf 30000 m2 Brachfläche gelöscht

Mönchengladbach-Giesenkirchen, 20.04.2017, 11:43 Uhr, An der Waldesruh (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III, ein Löschfahrzeug, sowie ein Tanklöschfahrzeug der FW II, die Einheiten Giesenkirchen und Schelsen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Um 11:43 Uhr meldete ein Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr eine Rauchentwicklung aus dem Bereich einer großen, brachliegenden Wiesenfläche. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren Rauch und Flämmen sichtbar, das Feuer drohte auf die umliegenden Baumbestände und eine Tennishalle überzugreifen.

Durch den schnellen Einsatz mehrerer Einsatztrupps unter Zuhilfenahme von drei Strahlrohren und Schaufeln konnte der Brand jedoch auf den Bereich der Wiese begrenzt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen