Brand in Flüchtlingsunterkunft

Mönchengladbach-Bungt, 23.03.2017, 10:15 Uhr, Carl-Diem-Straße (ots) - Im Einsatz waren die drei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr, der Abrollbehälter Atemschutz aus dem Technik- und Logistikzentrum, die Einheiten Neuwerk, Stadtmitte, Odenkirchen, Giesenkirchen sowie die IuK-Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr, drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Willich und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Um 10:15 Uhr erhielt die Leitstelle der Feuerwehr mehrere Anrufe zu einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft an der Carl-Diem-Straße im Ortsteil Bungt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Gebäudeteil (Leichtbauweise) im Vollbrand. Die starke Rauchentwicklung war weit über das Stadtgebiet sichtbar. Die Bevölkerung wurde über die Warn-App NINA und Radio 90.1 aufgefordert, im Bereich um die Einsatzstelle, vorsorglich Fenster und Türen zu schließen. Alle Bewohner (ca. 80 Personen) konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Lediglich ein Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation zur weiteren medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus transportiert. Alle betroffenen Bewohner der Unterkunft werden in einer anderen Flüchtlingsunterkunft in Mönchengladbach untergebracht.

Zur Brandbekämpfung und um eine weiteres Gebäudeteil zu schützen, wurden zeitgleich 6 Rohre und ein Wenderohr über eine Drehleiter vorgenommen. Bereits während der Löschmaßnahmen stürzten Teile des betroffenen Gebäudes zusammen. Zurzeit werden durch ein Abrissunternehmen weitere Gebäudeteile eingerissen, um Nachlöscharbeiten durchführen zu können.

MG-Zentrum: Brand in Mehrfamilienhaus

Mönchengladbach - Zentrum 22.03.2017 01:35 Uhr Stepgesstraße 1 (ots) - Im Einsatz waren Kräfte der Feuer- und Rettungswachen I und II der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehreinheit Stadtmitte, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst mit insgesamt 30 Einsatzkräften.

Gegen 01:35 Uhr in der Nacht wurde die Feuerwehr zu einem Brand im Flur eines Mehrfamilienhauses an der Stepgesstraße im Gladbacher Zentrum alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war dann auch eine starke Rauchentwicklung im Treppenraum feststellbar, wodurch es den Bewohnern des Hauses, mit mehr als 20 Wohneinheiten, nicht mehr möglich war auf diesem Weg ins Freie zu gelangen. Sie verblieben in ihren sicheren Wohnungen und hielten sich zum Teil auf den Balkonen auf. Entgegen einer ersten Meldung brannte nicht der Aufzug, sondern ein im Flur des Erdgeschosses abgestellter Kinderwagen. Die Feuerwehr setzte sofort einen Trupp unter Atemschutz ein, der den Brand mit einem C-Rohr auch kurzfristig ablöschen konnte.

Annakirchstr.: Rauchwarnmelder verhindert schlimmeres

Mönchengladbach-Windberg, 20.03.2017, 12:48 Uhr, Annakirchstraße (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Verstärkungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr, insgesamt 20 Einsatzkräfte

Am Mittag alarmierte ein aufmerksamer Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Annakirchstraße die Feuerwehr. Er hatte in einer Wohnung im 1. Obergeschoss einen ausgelösten Rauchwarnmelder gehört. In der Wohnung reagierte niemand auf sein Klingeln und Klopfen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte im Treppenraum des Hauses leichter Brandgeruch und ein ausgelöster Rauchwarnmelder wahrgenommen werden. Daraufhin wurde die Türe zu der betroffenen Wohnung gewaltsam geöffnet. Hier fand man angebranntes Essen auf einem eingeschalteten Herd vor. Personen befanden sich keine in der Wohnung. Der Herd wurde ausgeschaltet, das Essen in der Spüle abgelöscht und die Wohnung quergelüftet. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Brennt Kamin im Einfamilienhaus

Mönchengladbach-Dahl, 19.03.2017, 12:33 Uhr, Aktienstraße (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug und ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache II (MG-Holt), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

In der Mittagszeit kam es in einem Einfamilienhaus auf der Aktienstraße zu einem Kaminbrand mit starkem Rauchentwicklung. Der Kamin musste von den Einsatzkräften über die Drehleiter mit einem Kaminkehrgerät gereinigt werden. Das Haus wurde während der Arbeiten mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.Abschließende Arbeiten übernahm der zuständige Schornsteinfegermeister.

Brand im Anbau eines Wohngebäudes

Mönchengladbach-Mülfort, 18.03.2017, 15:44 Uhr, Dohrer Straße (ots) - Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswache 3, die Freiwillige Feuerwehr der Einheit Rheydt, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.

Gegen 15:44 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein Brand in einem Anbau eines Wohnhauses auf der Dohrer Straße gemeldet. Die entsandten Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen und ein Übergreifen auf die benachbarten Gebäude verhindern. Für die Zeit des Einsatzes kam es an der Einsatzstelle zu Verkehrsstörungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen