Newsroom Feuerwehr Mönchengladbach

Die Feuerwehr Mönchengladbach veröffentlicht Ihre Pressemitteilungen auch über das ots-System von newsaktuell.
Die Pressemitteilungen der Feuerwehr Mönchengladbach können im Internet über www.presseportal.de/blaulicht und über die dpa-Plattform eingesehen werden.  Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich über die Presseportal App (im Apple Store für IOS-Geräte oder im Google Play Store fürAndroid-Geräte) über neu veröffentlichte Pressemitteilungen informieren zu lassen, sobald eine neue Pressemitteilung derFeuerwehr Mönchengladbach eingestellt wird.
hier gelangen Sie zum Newsroom der Feuerwehr Mönchengladbach

googleplay  appstore

Brand einer Gartenhütte

Mönchengladbach-Neersbroich, 10.04.2018, 13:28 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Bettrath), ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach mit 14 Einsatzkräften.

In den Mittagstunden erreichten mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach. Im Ortsteil Neersbroich sollte eine Gartenhütte brennen.

Daraufhin alarmierte der Leitstellendisponent die zuständigen Kräfte der Feuer- und Rettungswache I.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Beim Eintreffen brannte eine ca. 6 x 6 m große Gartenhütte in voller Ausdehnung. Das Feuer hatte bereits auf angrenzende Gartenhütten und Bäume übergegriffen. Der Brand wurde durch zwei Trupps, davon einem Trupp unter Atemschutz, mit zwei C-Rohren gelöscht, wodurch eine weitere Ausbreitung schnell verhindert werden konnte. Die betroffene Gartenhütte wurde durch das Feuer komplett zerstört, die angrenzenden Hütten und Bäume beschädigt. Eine gelagerte Propangasflasche konnte rechtzeitig geborgen werden.

Aufgrund des Brandes erlitt eine ältere Dame, eine Anwohnerin einen Kreislaufschock. Sie wurde durch die Rettungsdienstkräfte notfallmäßig versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Hinsichtlich der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Einsatzleiter: Brandamtmann Heinrich Roemgens

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen