Newsroom Feuerwehr Mönchengladbach

Die Feuerwehr Mönchengladbach veröffentlicht Ihre Pressemitteilungen auch über das ots-System von newsaktuell.
Die Pressemitteilungen der Feuerwehr Mönchengladbach können im Internet über www.presseportal.de/blaulicht und über die dpa-Plattform eingesehen werden.  Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich über die Presseportal App (im Apple Store für IOS-Geräte oder im Google Play Store fürAndroid-Geräte) über neu veröffentlichte Pressemitteilungen informieren zu lassen, sobald eine neue Pressemitteilung derFeuerwehr Mönchengladbach eingestellt wird.
hier gelangen Sie zum Newsroom der Feuerwehr Mönchengladbach

googleplay  appstore

Lass uns verstecken spielen - Grundschüler hinter Container eingeklemmt

Mönchengladbach-Rheydt, 09.01.2018, 11:56 Uhr, Grundschule Pahlkestraße (ots) - Im Einsatz war die Feuer- und Rettungswache III, ein Rettungswagen, ein Rüstwagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Heute Mittag erreichte die Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes die Meldung über ein eingeklemmtes Kind hinter einem Container auf dem Schulhof der Grundschule Pahlkestraße. Der abgeschlossene Container dient der Grundschule zur Unterbringung von Streugut und Gartengeräten. Der 10-jährige Junge hatte diesen Container beim Versteckspiel als gutes Versteck ausgesucht. Er kletterte auf den Container und ließ sich auf der Rückseite wieder herunter. Der Container stand in einem Abstand von ca. 25 cm vor der Turnhallenwand. Der Junge bedachte dabei nicht, dass der Abstand vom Container zur Mauer nach unten immer kleiner wurde. Durch sein Eigengewicht verklemmte er sich zwischen Mauer und Container. Nach dem er erfolgreich um Hilfe gerufen hatte, versuchte zunächst Personal der Grundschule den Jungen zu beruhigen und zu befreien. Die Befreiung des Jungen gelang zunächst nicht. Daraufhin wurde die Feuerwehr mit ihrem technischen Equipment alarmiert. Der Container wurde durch die Feuerwehr entleert und konnte anschließend mit technischem Gerät von der Wand geschoben werden. Der Junge wurde während der Befreiungsaktion gut betreut. Obschon er sich in einer misslichen Situation befand, verhielt er sich sehr tapfer. Der Rettungsdienst überprüfte den Gesundheitszustand nach der gelungenen Befreiungsaktion. Der Junge hatte außer ein spektakuläres Pausenerlebnis keine Verletzung.

Einsatzleiter: BA Martin Bonn

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen