Baumfällung endet mit Feuerwehr-Einsatz

Mönchengladbach-Lürrip, 02.12.2017, 14:01 Uhr, Neusser Straße (ots) - Im Einsatz waren der Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), sowie der Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt).

Gegen Mittag wollte ein Anwohner in seinem Garten eine 15m hohe Tanne fällen. Die Tanne stand im vorderen Bereich des Gartens in unmittelbarer Nähe zum Haus. Zum Sichern des Baumes wurde ein Seil im Baum angeschlagen, welches weitere Personen auf Spannung hielten. Beim Ansägen des Baumes kam dieser in Schieflage und drohte auf das Haus zu fallen. Aus diesem Grund riefen die Bewohner die Feuerwehr.

Die Feuerwehr sicherte den Baum mittels Mehrzweckzug und brachte mit Hilfe der Drehleiter weitere Seile im oberen Bereich des Baumes an. Das betroffene Haus wurde durch die Polizei auf Personen kontrolliert aber es befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Die Seile wurden auf Spannung gebracht und der Baum fiel ohne weitere Sägearbeiten zu Boden.

Der Compesmühlenweg war für die Dauer des Einsatzes ca. 1 Stunde gesperrt.

Am Ende kann man sagen, dass diese Baumfällung noch gut ausgegangen ist. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass solche Problemfällungen nur durch Fachfirmen ausgeführt werden sollten.

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Yannic Linnemann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen