Essen auf Herd - Alarmierung der Feuerwehr durch Rauchwarnmelder

Mönchengladbach-Rheydt, 13.11.2017, 19:50 Uhr, Nordstraße (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Löschfahrzeug von der FRW II (Holt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr mit 30 Einsatzkräften

Die Feuerwehr wurde heute Abend durch die aufmerksame Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses zur Nordstraße gerufen. Hier war im 1. OG ein Rauchwarnmelder hinter einer verschlossenen Türe wahrnehmbar. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, fiel die Entscheidung die Wohnungstüre mit Spezialwerkzeug zu öffnen. Kurz vor der Öffnung erschien dann doch noch die Bewohnerin. Sie hatte vermutlich Essen auf dem Herd vergessen. Mit dem Wohnungsschlüssel erfolgte dann der gewaltfreie Zugang zur Wohnung. Hier stand eine Topf mit verkochtem und angebranntem Mais auf dem angeschalteten Herd. Die Wohnung war bereits verraucht.

Der Herd wurde durch einen Trupp unter Atemschutz ausgeschaltet, der Topf ins Freie gebracht und die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Personen kamen nicht zu Schaden.

Einsatzleiter: Brandamtmann Heinrich Roemgens

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen