Verletzter durch Küchenbrand

Mönchengladbach-Venn,24.10.2017, 07:12 Uhr, Poethenfeld (ots) - Im Einsatz waren der Lösch-und Hilfeleistungszug der Feuer und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen, der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach sowie die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr.

Am heutigen Morgen wurde der Feuerwehr Mönchengladbach der Brand in einer Küche auf dem Phoethenfeld gemeldet.

Der Bewohner wurde noch schlafend durch Rauchmelder in seiner Wohnung geweckt. Bei der Kontrolle seiner Wohnung fand er das Warmwassergerät in seiner Küche brennend vor. Die eintreffende Feuerwehr befreite die Wohnung mit einem Belüftungsgerät vom Brandrauch und kontrollierte die bereits gelöschte Küche. Der Wohnungseigentümer wurde bei dem Löschversuch jedoch so schwer verletzt, dass er noch vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und dann in ein Mönchengladbacher Krankenhaus eingeliefert werden musste. Auch hier konnte wieder durch die frühzeitige Alarmierung durch Heimrauchmelder ein größerer Sach- und Personenschaden vermieden werden.

   -Rauchmelder retten Leben- 

Die Polizei hat die ermittelt aufgenommen, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Einsatzleiter: Brandamtmann Carsten Kommer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen