PKW Unfall im Autobahnkreuz Mönchengladbach

Mönchengladbach-Hardt, 09.10.2017, 10:21 Uhr (ots) - Im Einsatz waren ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheit Hardt der Freiwilligen Feuerwehr mit einem Einsatzfahrzeug, ein Notarzt aus dem Kreis Viersen und der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.

Zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW wurde die Feuerwehr Mönchengladbach auf die A52 gerufen.

Wegen eines medizinischen Notfalls kam ein 54 jähriger Fahrer mit seinem PKW im Zubringer zur A61 von der Fahrbahn ab, fuhr über den Grünstreifen und kam schlussendlich im angrenzenden Busch- und Strauchwerk zum Stehen. Am Fahrzeug entstand kein größerer Schaden, sodass der Fahrer glücklicherweise nicht eingeklemmt wurde und durch die Feuerwehr mit einem speziellen Rettungsbrett aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte. Nach der anschließenden Versorgung durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach und dem Notarzt aus Viersen konnte der Fahrer in ein Krankenhaus transportiert werden. Durch die Feuerwehr wurden zusammen mit der Autobahnpolizei umfangreiche Sicherungsmaßnahmen im Straßenverkehr durchgeführt. Die Zufahrt zur A61 war während des Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

Einsatzleiter BA Miguel Diaz-Wirth

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen