Kellerbrand in Hardterbroich

30.07.2014, 01:00 Uhr, Grasfreed

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuerwache III, das Löschfahrzeug der
Feuerwache I, die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen,
ein Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Um 01:00 Uhr erhielt die Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach einen
Notruf über einen Kellerbrand auf der Straße „Grasfreed“ in Hardterbroich.
Diese entsand dann unverzüglich die zuständigen Einsatzmittel.
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Fernseher im Keller eines Einfamilienhauses.
Alle Bewohner hatten das bereits leicht verqualmte Gebäude
verlassen, atmeten aber Rauchgase ein. Zwei Erwachsene und zwei
Kinder wurden daher durch den Rettungsdienst der Feuerwehr in ein Krankenhaus
zur weiteren Abklärung transportiert.

Zweiter Tag mit Gewitter und Starkregen über Mönchengladbach

29.07.2014, 15:00 Uhr, Stadtgebiet Mönchengladbach

Im Einsatz waren die Feuerwachen I und II und die Einheit Hardt der Freiwilligen
Feuerwehr.
Gegen 15:00 Uhr zog erneut ein Gewitter mit Starkregen über Mönchengladbach.
Wieder mussten einige Keller und eine Tiefgarage leer gepumpt
werden. Im Verlauf der Viersener Straße wurden Kanaldeckel angehoben,
die Waldnieler Straße im Bereich der Unterführung der Ost-West-
Anbindung wurde überflutet.
Gegen 22:00 Uhr forderte die Feuerwehr Schwalmtal den Rüstzug Feuerwache
II mit Feuerwehrkran, Rüstwagen und Führungsdienst zur Unterstützung

Gewitter mit Starkregen über Mönchengladbach

28.07.2014, 13:24 Uhr, Stadtgebiet Mönchengladbach

Im Einsatz waren die Feuerwache 1 und 2 der Berufsfeuerwehr, sowie die
Einheiten Hardt, Rheindahlen, Stadtmitte und Günhoven/Kothausen der
Freiwilligen Feuerwehr.
Gegen 13:15 Uhr zog ein Gewitter mit Starkregen und Windböen über den
Nordwesten Mönchengladbachs hinweg. Bis zum späten Nachmittag konnten
insgesamt 50 Einsatzkräfte 20 Einsätze abarbeiten. Neben vollgelaufenen
Kellern und nicht passierbaren Straßen aufgrund des Starkregens waren
umgestürzte Bäume der Grund der Einsätze.

Brennt Küche eines Anbaus

25.07.2014, 13:05 Uhr, Hahner Hofstraße

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II, ein
Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III, die Einheit Wickrathhahn
der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Führungsdienst
der Berufsfeuerwehr.
Gegen 13:05 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein
Küchenbrand auf der Hahner Hofstraße in Wickrathhahn gemeldet. Bei Eintreffen
der Einsatzkräfte drang starker Rauch aus dem Gebäude.
Aus ungeklärter Ursache brannte es in einer Küche eines leerstehenden
Anbaus mit Flachdach. Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Brand
schnell ablöschen. Da der Anbau mit einem Wohnhaus verbunden war,
mussten dort Lüftungsmaßnahmen mit einem Hochleistungslüfter durchgeführt
werden, denn es war Brandrauch in das Wohnhaus eingedrungen.

Bus verliert Diesel

23.07.14, 20:40 , Tomper Feld

Im Einsatz waren der Hilfeleistungszug der Feuerwache 2 mit dem Abrollbehälter
Gefahrgut und die Freiwillige Feuerwehr Einheit Hardt.
Heute Abend wurde die Feuerwehr zu einem Linienbus auf der Straße
Tomper Feld gerufen. Am Bus war der Stopfen des Dieseltanks während
der Fahrt durch einen Gegenstand auf der Straße abgerissen worden.
Ausgelaufener Dieselkraftstoff war bereits durch das Werkstattteam der
NEW’ abgestreut bzw. aufgefangen worden. Die Feuerwehr pumpte den
restlichen Tankinhalt mit einer Fasspumpe in einen Ersatztank, so dass der
Bus durch die NEW’ eingeschleppt werden konnte.

Zimmerbrand, Waldhausen

23.07.14, 09:10 , Waldhausener Straße

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuerwache 1, ein Löschfahrzeug der
Feuerwache 2, der Rettungsdienst der Feuerwehr mit einem Rettungswagen
und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst.
Heute morgen wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand auf der Waldhausener
Straße gerufen. Aufmerksame Passanten hatten Rauch aus einer
Dachgaube aufsteigen sehen.

FacebookRSS Feed